Veranstaltungen

Willkommen zu unseren Expertenkursen 2020

Veranstaltung

Mit unserem aktuellen Kursprogramm möchten wir Sie einladen, Ihr Fachwissen gemeinsam mit unseren Referenten auf Expertenebene zu heben. Profitieren Sie dabei von umfangreichen Erfahrungsschätzen und erstklassigen, praxisrelevanten Know-how.

Ich wünsche Ihnen frische Ideen und einen regen Erfahrungsaustausch in kollegialer Atmosphäre.

Herzlichst

Ihre Corinna Denecke

 

Datum Referent(en) Thema Ort
10./11. Januar
2020
Prof. Dietmar Segner The Art of Bending
Biegekurs mit praktischen Übungen
Kassel
20./21. März
2020
Prof. Dietmar Segner The Art of Bending - Advanced/Torque
Biegekurs mit praktischen Übungen
Frankfurt
20./21. November
2020
Dr. Dagmar Ibe und
Prof. Dietmar Segner
Vertikale Kontrolle in der Kieferorthopädie:
Behandlung des offenen Bisses
München
27./28. November
2020
Dr. Dagmar Ibe und
Prof. Dietmar Segner
Finishing, Retention und Rezidivmanagement Frankfurt
04./05. Dezember
2020
Dr. Dagmar Ibe und
Prof. Dietmar Segner
Vertikale Kontrolle in der Kieferorthopädie:
Behandlung des tiefen Bisses
Berlin

20./21. März 2020
IntercityHotel Frankfurt Hauptbahnhof Süd
Prof. Dietmar Segner

Biegekurs mit praktischen Übungen

Referenten: Prof. Dietmar Segner

Ein Schlüssel für das Erreichen optimaler Behandlungsergebnisse ist das Applizieren von Torque. Nur wer diese mitunter anspruchsvolle Art der Zahnwurzelbewegung beherrscht und vor allem auf den Punkt kontrollieren kann, wird mit Behandlungserfolgen in perfektem Finish belohnt. Der Kurs „Art of Bending – Advanced (Torque)“ vermittelt das komplette Wissen von A bis Z rund um die korrekte Anwendung von Torque im kieferorthopädischen Praxisalltag. Neben der Klärung von Begriffen wie Torquewinkel, Torquemoment oder bukko-linguale Zahnlängsachse und deren verschiedene Bedeutungen, wird ein Überblick über die unterschiedlichen Applikationsmethoden von Torque in der KFO gegeben.

20./21. November 2020
Novotel München City
Dr. Dagmar Ibe und Prof. Dietmar Segner

Vertikale Kontrolle in der KFO

Referenten: Dr. Dagmar Ibe und Prof. Dietmar Segner

Während der letzten Jahre hat sich das Augenmerk von der sagittalen auf die vertikale Dimension einer Kieferfehlstellung verlagert. Viele unbefriedigende Ergebnisse kieferorthopädischer Behandlungen beruhen auf ungenügender Berücksichtigung der vertikalen Verhältnisse. Weiterhin gehören Patienten mit offenen Bissen und offenen skelettalen Konfigurationen zu den schwierigsten Behandlungsfällen und zeigen eine der höchsten Rezidivraten. Umso mehr erstaunt, dass dieses Thema nicht mehr Berücksichtigung in der Literatur erfährt.

27./28. November 2020
The Frankfurt
Dr. Dagmar Ibe und Prof. Dietmar Segner

Referenten: Prof. Dietmar Segner und Dr. Dagmar Ibe

Kurs mit praktischen Übungen

Sie wollen mehr erfahren über die typischen Probleme am Ende der Behandlung und deren Lösungen? Wie kommen Sie doch noch zum „perfect smile“ und wie können Sie dieses erhalten? Wir lassen Sie gerne an den Erfahrungen unserer beiden renommierten Referenten und klinischen Experten zu diesem Thema teilhaben. Erfahrungsgemäß zeigt sich oft erst am Ende der Behandlung, dass das Outcome nicht ganz den Erwartungen entspricht. Der Kurs zeigt, wie durch optimale Drahtauswahl und – in ausgewählten Situationen – durch Einbiegen von Extraelementen das Behandlungsergebnis optimiert werden kann.

04./05. Dezember 2020
IntercityHotel Berlin Hauptbahnhof
Dr. Dagmar Ibe und Prof. Dietmar Segner

Vertikale Kontrolle in der KFO

Referenten: Dr. Dagmar Ibe und Prof. Dietmar Segner

Erfolgreich gegen den Tiefen Biss

Die Veranstaltung beschäftigt sich mit den aktuellen Problemstellungen beim Tiefbiss. Viele unbefriedigende Ergebnisse kieferorthopädischer Behandlungen beruhen auf einer ungenügenden Berücksichtigung der vertikalen Verhältnisse. Weiterhin gehören Patienten mit extrem tiefem Biss zu den schwierigen Behandlungsfällen mit hohen Rezidivraten.

10./11. Januar 2020
Kassel, Best Western
Prof. Dietmar Segner

Biegekurs mit praktischen Übungen

Referent: Prof. Dietmar Segner

Im Zusammenhang mit dem Aufkommen der programmierten Brackets, der Nickel-Titan-Bögen und noch mehr der selbstligierenden Brackets erschien das Biegen kieferorthopädischer Bögen nicht mehr erforderlich, ja sogar “out“ zu sein. In der Tat haben die Innovationen die Menge an Biegearbeit stark reduziert. In der kieferorthopädischen Praxis wird jedoch schnell klar, dass gewisse Biegefertigkeiten unerlässlich sind, insbesondere in Nicht-Standard-Fällen oder bei unplanmäßigem Behandlungsverlauf. Dann ist es ein Segen, wenn man gelernt hat, Stufen, Artistik, Loops und Torque zu biegen. Und dem Ergebnis folgt dann die Freude über das geschaffene Kunstwerk.

Infos und Rückfragen

Hans-Georg Unglaub    
+49 (0) 4193 965981-12   
kurse@orthodent.de   
Allgemeine Kursbedingungen  

Dr. Dagmar Ibe

Prof Dr. Dietmar Segner

Dr. Luis Carrière

Geheim