Effiziente Behandlung des offenen Bisses

26. November 2021
Würzburg

Vertikale Kontrolle in der Kieferorthopädie

Referenten: Dr. Dagmar Ibe und Prof. Dietmar Segner

Während der letzten Jahre hat sich das Augenmerk von der sagittalen auf die vertikale Dimension einer Kieferfehlstellung verlagert. Viele unbefriedigende Ergebnisse kieferorthopädischer Behandlungen beruhen auf ungenügender Berücksichtigung der vertikalen Verhältnisse. Weiterhin gehören Patienten mit offenen Bissen und offenen skelettalen Konfigurationen zu den schwierigsten Behandlungsfällen und zeigen eine der höchsten Rezidivraten. Umso mehr erstaunt, dass dieses Thema nicht mehr Berücksichtigung in der Literatur erfährt.

Der Kurs präsentiert einen lösungsorientierten diagnostischen Ansatz mit besonderer Berücksichtigung der vertikalen Probleme als Grundlage der Behandlungsplanung. Nach Beschreibung der grundsätzlichen geometrischen und biomechanischen Zusammenhänge und Behandlungsansätze werden Behandlungskonzepte vorgestellt. Dabei wird der Fokus auf die Praxis und das Wohl des Patienten gelegt. Hier hat sich das Spektrum der Konzepte durch die Knochen gestützte Verankerung in den letzten Jahren deutlich erweitert.

Mit Blick auf die herausnehmbare und festsitzende Behandlung werden besondere Maßnahmen vorgestellt. Erfahren Sie Tipps und Tricks zur Lösung der alltäglichen Probleme im Zusammenhang mit diesen Zahnfehlstellungen. Es wird auch eine Abschätzung der Prognose einer erfolgreichen Behandlung gegeben und beschrieben, welchen Einfluss diese auf die initiale Behandlungskonzeption hat. Dabei wird eine Anzahl typischer jugendlicher und erwachsener Patientenfälle vorgestellt. Zusätzlich erhalten Sie einen Überblick, in welchen Fällen auf eine orthognathe Chirurgie verzichtet werden kann, falls der Patient diesbezüglich Vorbehalte hat.

Kursinhalte im Überblick:

  • Mit modernen Konzepten und Apparaturen skelettal und dental offene Bisse effizient und erfolgreich behandeln
  • nicht konventionell behandelbare offene Bisse
  • Retention und Rezidiv beim offenen Biss
  • OP-Vermeidung durch Mini-Screws

 

  

Fortbildungspunkte

gemäß BZÄK und DGZMK: 8

 

 

Kurszeiten

Freitag, 26. November 2021 09.00-18.00 Uhr

  

Kursgebühr

525,00 € zzgl. MwSt. (Kieferorthopäde/in)
349,00 € zzgl. MwSt. (Assistent/in mit Weiterbildungsnachweis)

  

 

Kursort:

Best Western Premier Hotel Rebstock
Neubaustraße 7
97070 Würzburg

Tel. 0931 30930
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.rebstock.com

  

Hotelzimmer:

Unter dem Stichwort „ODS“ können Zimmer aus unserem Kontingent gebucht werden.

EZ ab 116,- (ohne Frühstück)

Tel. 0931 3093-252
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.rebstock.com

 

Infos und Rückfragen

Alexandra Bülck    
+49 (0) 4193 965981-23   
kurse@orthodent.de   
Allgemeine Kursbedingungen  

 

Zum Ausdrucken

Dr. Dagmar Ibe

Prof Dr. Dietmar Segner